home de Warenkorb

Keine Artikel im Warenkorb

  • €0.00 Summe inkl. MwSt.

Zur Kasse

Häufig gestellte Fragen - Geschäftskunden (FAQ)

 



• Wer kann ein FirmenAbo beantragen?

• Wie kann ich meine persönlichen Daten, das Abo-Produkt oder die Fahrstrecke ändern?

• Kann ich mein JahresAbo, Abo 6 oder Abo 3 auf ein FirmenAbo umstellen?

• Wie und wann kann ich mein FirmenAbo kündigen?

• Wird bei Dienstreisen, Kur, Urlaub, etc. der Fahrpreis anteilig erstattet?

• Erhalte ich eine Info bei Tarifänderungen?

• Was passiert, wenn der Monatsbetrag nicht abgebucht werden kann?

• Was ist zu tun, wenn meine Abowertmarke bzw. mein eTicket verschwunden ist?

• Was muss ich tun, wenn ich mein FirmenAbo zu Hause vergessen habe?

• Verlängert sich mein Abo nach Ablauf automatisch?





Wer kann ein FirmenAbo beantragen?

Bezugsberechtigt sind alle Beschäftigten Ihrer Firma, bei denen zu erwarten ist, dass ihr Beschäftigungsverhältnis noch mindestens 12 Monate fortdauert. Die Zugangsdaten für die Bestellung eines FirmenAbos über den VGN OnlineShop erhalten Sie von Ihrer Personalabteilung oder dem FirmenAbo-Beauftragten in Ihrer Firma. Die Personalabteilung gibt Ihre Bestellung frei und bestätigt der VAG damit, dass Sie Beschäftigter der Firma sind. Erst dann wird die Bestellung an die VAG weitergeleitet.
Seitenanfang

Wie kann ich meine persönlichen Daten, das Abo-Produkt oder die Fahrstrecke ändern?

Änderungen von Name, Anschrift oder Kontoverbindung teilen Sie bitte umgehend der VAG mit. Bestimmte Änderungen erfordern die Ausstellung eines neuen eTickets. Bei einem Umzug überprüfen Sie bitte, ob Ihre bisherigen Tarifzonen auch für Ihre neue Fahrstrecke gültig sind. Ändern sich Ihre Tarifzonen, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die VAG, um die Tarifzonen auf Ihrem eTicket ändern zu lassen.
Seitenanfang

Kann ich mein JahresAbo, Abo 6 oder Abo 3 auf ein FirmenAbo umstellen?

Wenn Sie bereits ein Abonnement bei der VAG besitzen, kündigen Sie bitte Ihr bestehendes Abonnement nicht. Die VAG stellt Ihr bisheriges Abonnement auf das VGN FirmenAbo um. 

Wenn Ihr Abonnement von der Deutschen Bahn (DB) ausgestellt worden ist, findet ein Vertragswechsel von der DB zu Ihrem neuen Vertragspartner VAG statt. Sie erhalten von der VAG ein neues eTicket. Hierzu tragen Sie bitte beim FirmenAbo-Antrag Ihre jetzige DB-Abo-Nummer ein (diese können Sie Ihrem jetzigen Verbundpass entnehmen) und laden ein aktuelles Lichtbild hoch.
Falls Ihre Wertmarke noch längere Zeit gültig ist, muss diese bis zum 5. des Nachmonats zurückgesandt werden. Wir empfehlen den Versand per Einschreiben. Bitte beachten Sie, dass ohne Rückgabe der Wertmarke, bzw. deren Entwertung, keine Vertragsbeendigung zustande kommt. eTickets müssen bei einer Kündigung nicht zurückgegeben werden, da diese automatisch für die Nutzung gesperrt werden.

  • Senden Sie die alte Wertmarke unter Angabe von Name, Anschrift und Abo-Nr. per Post an das DB Abo-Center, DB Vertrieb GmbH, VGN-Abo-Center, An der Überführung 1, 84032 Landshut
  • oder geben Sie die Wertmarke persönlich in einem DB Reisezentrum im VGN-Gebiet, z.B. im Hbf Nürnberg oder im VAG-Kundencenter (U-Bahn-Verteilergeschoss am Nürnberger Hauptbahnhof) ab.

Zur weiteren Benutzung der 1. Klasse wenden Sie sich bitte an das VGN Abo-Center der DB.
Seitenanfang

Wie und wann kann ich mein FirmenAbo kündigen?

Das VGN-FirmenAbo läuft auf unbestimmte Zeit und kann zum Ende eines jeden Kalendermonats gekündigt werden. Die Berechtigung zur Teilnahme am VGN-FirmenAbo endet automatisch, wenn:

  • Ihr Beschäftigungsverhältnis durch Kündigung endet,
  • Sie Elternzeit oder Beurlaubung antreten,
  • Sie sich in der Freistellungsphase der Altersteilzeit befinden, oder
  • die Voraussetzungen zur Teilnahme am VGN-FirmenAbo bei Ihrem Arbeitgeber nicht mehr vorliegen.

In diesem Fall informiert Sie die VAG schriftlich, dass Ihr FirmenAbo auf ein JahresAbo umgestellt wird. Sofern Sie das nicht wünschen, ist die Wertmarke in Verbindung mit einer schriftlichen Kündigung innerhalb von drei Werktagen nach Ende des Kalendermonats abzugeben. eTickets müssen bei einer Kündigung nicht zurückgegeben werden.
Kündigen Sie im ersten Bezugsjahr vorzeitig, so wird Ihnen für den bereits genutzten Zeitraum die Preisdifferenz zwischen Ihrem VGN-FirmenAbo und der entsprechenden Anzahl der Monatskarten Solo 31 belastet. Beim FirmenAbo Plus wird die Differenz zwischen dem FirmenAbo und dem Preis einer entsprechenden 31-Tage MobiCard (rund um die Uhr) nacherhoben. Wirksam wird eine Kündigung erst dann, wenn die Jahreswertmarke innerhalb von drei Werktagen nach Ende des Kalendermonats, zu dem gekündigt wurde, nachweislich an die Ausgabestelle zurückgegeben ist. Wird dieser Termin versäumt, wird die Kündigung nicht wirksam und das VGN-FirmenAbo bleibt bis zum Ablauf des auf der Wertmarke angegebenen Zeitraums bestehen. eTickets müssen nicht zurückgegeben werden.
Seitenanfang

Wird bei Dienstreisen, Kur, Urlaub, etc. der Fahrpreis anteilig erstattet?

Bei Dienstreisen, Kur, Urlaub, etc. kann der Fahrpreis weder ganz noch teilweise erstattet werden. Im Falle nachgewiesener, mit Ausgehunfähigkeit verbundener Krankheit (ab 16 Tage), erstattet die VAG auf Antrag den anteiligen Fahrpreis.
Seitenanfang

Erhalte ich eine Info bei Tarifänderungen?

Bei Tarifänderungen wird der Abbuchungsbetrag ab dem Inkrafttreten der allgemeinen Tariferhöhungen ohne gesonderte Mitteilung angepasst. 
Seitenanfang

Was passiert, wenn der Monatsbetrag nicht abgebucht werden kann?

Falls die VAG mindestens zwei Monatsbeträge nicht von Ihrem Konto abbuchen konnte, wird die Forderung an ein Inkassobüro zur weiteren Bearbeitung abgegeben. Alternativ ist es auch möglich, dass Ihr Arbeitgeber die ausstehenden Monatsbeträge einschließlich der für die Rückbuchungen angefallenen Bank- und Abwicklungsgebühren, von Ihrem Gehalt einbehält. Wenn die Abbuchung wiederholt nicht möglich ist, kündigt die VAG Ihren FirmenAbo-Vertrag.
Seitenanfang

Was ist zu tun, wenn meine Abowertmarke bzw. mein eTicket verschwunden ist?

Wenn Sie Ihr VGN-FirmenAbo verlieren, wenden sie sich bitte an das VAG-KundenCenter. Dort erhalten Sie einmalig gegen Vorlage Ihres Personalausweises und Zahlung einer Gebühr von derzeit 30,00 € ein Ersatzticket. Außer einem Lichtbild sind keine weiteren Unterlagen notwendig.
Seitenanfang

Was muss ich tun, wenn ich mein eTicket zu Hause vergessen habe?

In diesem Fall ist es am einfachsten, Sie kaufen sich ein entsprechendes Ticket. Falls Sie bei einer Fahrausweisprüfung Ihr FirmenAbo nicht vorzeigen können, erhalten Sie eine Beanstandung. Wenn Sie Ihr Ticket innerhalb der auf dem Beanstandungsbeleg angegebenen Frist in einem unserer KundenCenter vorzeigen, wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 7 Euro fällig.
Seitenanfang

Verlängert sich mein Abo nach Ablauf automatisch?

Das FirmenAbo verlängert sich automatisch, es sei denn, Sie kündigen oder der Rahmenvertrag mit Ihrer Firma wird gekündigt. Das kann z.B. passieren, wenn die Voraussetzungen für ein FirmenAbo in Ihrer Firma nicht mehr erfüllt sind.
Seitenanfang